Startseite






Landesmuseum für Technik und Arbeit

Kooperation mit dem Landesmuseum für Technik und Arbeit

Die Werner-von-Siemens-Schule (WvS) und das Landesmuseum für Technik und Arbeit (LTA) in Mannheim haben am 07. Oktober 2004 einen Kooperationsvertrag geschlossen.

Ziel dieser Vereinbarung ist es, die Zusammenarbeit zu intensivieren und das Museum als außerschulischen Lernort für die Werner-von-Siemens-Schule zu verankern.

Das LTA zeigt die Verflechtung von Technik, Arbeit und Gesellschaft anschaulich und bietet mit dem Laboratorium der Zukunftswerkstatt und der Ausstellung "Elementa" schüleraktive Lernphasen an.

Gezielt sollen hier Anknüpfungspunkte zu den schulischen Lernfeldern genutzt und die Allgemeinbildung (Gemeinschaftskunde, Deutsch, Wirtschaftskunde und Religion) als fester Bestandteil integrativ aufgegriffen werden. 

Kooperative Veranstaltungen bisher:

Beruf: Energieelektroniker, 3. Ausbildungsjahr

  • Lernprojekt / Lehrpfad: Energie und Treibhauseffekt

Gruppenarbeit (120min) in der Zukunftswerkstatt,
Dokumentation und Präsentation der Ergebnisse durch Schüler,
Feedback: Schüler-Fragebogen


Beruf:
Energieelektroniker, 1. Ausbildungsjahr

  • Lernprojekt / Lehrpfad: Energietechnik

Gruppenarbeit (180 min)
Führung, Vorführung,und Präsentation der Ergebnisse durch Schüler,
Feedback: Schüler-Fragebogen


Beruf:
Mechatroniker, 3. Ausbildungsjahr

  • Lernprojekt / Lehrpfad: Arbeitsteilung und Automation

Führung, Vorführung (120min)
Aufgabe: Kalkulation der Bearbeitungszeit von Drehteilen an einem CNC-Drehautomaten,
Feedback: Schüler-Fragebogen


Beruf:
Elektroniker für Betriebstechnik, 1. Ausbildungsjahr, Lernfeld 4

  • Lernprojekt / Lehrpfad: Der Computer in der industriellen Produktion

Führung, Vorführung
CNC-Drehautomat und Robotik, Vorführung Entwicklung der EDV
Präsentation der Ergebnisse durch Schüler,
Feedback: Schüler-Fragebogen

Ansprechpartner für diesen Kooperationskreis

Schulleitung: StD Roland Rapp