Startseite






Aktueller Artikel

„Die Gruppengemeinschaft steigt“

Frankenthaler Firma „Schlenotronic“ mit PC-Workshop an der Werner-von-Siemens-Schule

Im „PC-Workshop“, den die Werner-von-Siemens-Schule (WvSS) zusammen mit der Frankenthaler IT-Firma „Schlenotronic“ im Oktober 2018 anbot, bauten 24 Schüler des Berufskollegs ihren persönlichen Schul-PC zusammen.

Lukas Weinkötz aus der Klasse 2BKI12 hat mit seinem Vater schon öfter PCs zusammengebaut. „Aber das ist das erste Mal, dass ich das alleine gemacht habe“, sagt der 17-Jährige aus Edingen. Lukas´ PC ist klar für den Einsatz; kurz vor der Mittagspause fehlt nach sechsstündigem Workshop nur noch der Anschluss ans Schulnetz.

„Ich hab schon in meinem Schulpraktikum PCs montiert“, erzählt Damian West (19) von seinen ersten Erfahrungen in der neunten Klasse. Auch privat geht der Waldhofer dem Rechner gerne unters Gehäuse. „Ein tolles Unterrichtsangebot. Man lernt sehr viel Praktisches dazu“, reflektiert Damian und ergänzt: „Außerdem steigt die Gruppengemeinschaft, und das ist gut“.

Der 41-jährige Markus Kapper von Schlenotronic hätte mit seinen drei Tutoren ebenso ins Gastro-Gewerbe einsteigen können: Egal, ob Pizza Diavolo, Salami oder Meeresfrüchte vorbestellt wurde -  mit fachmännischer Sicherheit verteilen die Workshop-Leiter den ins Klassenzimmer gelieferten Kartonstapel an die Schüler wie auch die fünf betreuenden WvSS-Fachlehrer.

Eine „bessere Identifikation mit dem Werkzeug“ verspricht sich WvSS-Abteilungsleiter Frank Knoch von dem Workshop. Schon ab nächster Woche würden dann laut Knoch nicht irgendwelche, sondern „die eigenen“ PCs von den Schülern im regulären Unterricht genutzt werden; erkennbar am Namensaufkleber, „auf dem sich der Erbauer verewigt“.

Zur Fotostrecke

erstellt von kun am 13.11.2018